07. Dezember 2019
 
19.07.2019 11:27

Sportplatz Auersmacher erhält neuen Rasenplatz, die Laufbahn wird saniert

Das Land gibt eine Zusage für diese Maßnahme in Höhe von 133.750 Euro

 

Seit mehreren Jahrzehnten spielt der SV Auersmacher in den höchsten saarländischen Ligen und der Oberliga Südwest. Neben vier aktiven Mannschaften und zwei Altherren-Mannschaften ist der Verein vor allem mit 17 Jugendmannschaften in der Jugendarbeit sehr aktiv. So wurde der Verein für seine vorbildliche Jugendarbeit 2009 mit dem Hermann-Neuberger-Preis geehrt. Auch engagierte er sich besonders im Jugendschutz, in dem er mit dem Projekt „7 aus14“ teilnahm und im Jahr 2014 aus den Händen der Gesundheitsministerin einen Preis entgegen nehmen konnte. Diese hervorragende Jugendarbeit ist auch ein Grund, warum der Verein darüber nachgedacht hatte, die in die Jahre gekommen Teile ihrer Sportanlage, vor allem den Naturrasenplatz zu erneuern und die Laufbahn zu sanieren.

 

Angelegt wurde der Platz vor 45 Jahren im Jahr 1974. Der Naturrasenplatz erfreute sich seither besonderer Beliebtheit bei den Sportbegeisterten und wird hoch frequentiert. Um die weitere Nutzbarkeit zu gewähren und zu verbessern ist die Erneuerung des Rasens notwendig geworden. Zum 100 jährigen Jubiläum des SV Auersmacher war klar: Jetzt tut der Platz es nicht mehr. Er muss saniert werden. Nächstes Jahr März /April bekommt der Fussballplatz einen neuen Rasen samt Beregnungsanlage.

 

Doch wo sollten die Gelder herkommen?

Auf die Gemeinde Kleinblittersdorf entfällt allein ein Investitionskostenzuschuss von 100.000 Euro. Die gesamten durch den SV Auersmacher erbrachten Investitionen belaufen sich auf den stolzen Betrag von 35.000 Euro. Eine weitere Zusage gab die Sportplanungskommission mit 57.000 Euro. Doch zur Realisierung der beiden Maßnahmen fehlten immer noch mehr als 100.000 Euro. 

 

Die Gemeinde ist auf hohe Zuschüsse angewiesen und konnte die große finanzielle Belastung nicht aus eigener Kraft meistern. Daher führte der Bürgermeister auf höchster politischer Ebene intensive Gespräche, um Fördermittel zu gewinnen. Diese Verhandlungen mit dem Innenminister Klaus Bouillon haben letztendlich zum Erfolg geführt. Anfang Juni hat der Verwaltungschef vom Innenminister des Saarlandes eine schriftliche Zusage über 133.750 Euro als Bedarfszuweisung zur Sanierung des Naturrasenplatzes erhalten. Der Naturrasenplatz in Auersmacher kann nun erneuert werden. Dank der Zusage des saarländischen Innenministers stehen nun die notwendigen 325.000 Euro dafür bereit.

 

Für den Verein und die Gemeindeverwaltung ist damit klar, dass das Projekt jetzt finanziell zu stemmen ist. Die Planung der Sanierung läuft, im Spätherbst sollen die Arbeiten ausgeschrieben werden. Die Bauarbeiten sind für März / April 2020 anvisiert.

 

Beim SV Auersmacher freut man sich auf den neuen Platz und nächstes Jahr wieder auf einem neuen natürlichen Grün zu spielen. Und auch der katastrophale Zustand der Laufbahn ist bald Geschichte und die Sanierung kommt somit dem Schulsport zugute.