19. September 2017
 
17.07.2017 09:28

Bekanntmachung des Beschlusses zur Einleitung des Verfahrens zur 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Ortskern Kleinblittersdorf“ In der Gemeinde Kleinblittersdorf, Ortsteil Kleinblittersdorf

 Gemäß § 2 Abs. 1 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. S. 2414), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 04. Mai 2017 (BGBl. I S. 1057), wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Gemeinderat der Gemeinde Kleinblittersdorf in öffentlicher Sitzung am 27.06.2017 den Beschluss zur Einleitung des Verfahrens zur 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Ortskern Kleinblittersdorf“ im Ortsteil Kleinblittersdorf im beschleunigten Verfahren gefasst hat.

 

Die Gemeinde Kleinblittersdorf beabsichtigt den Neubau eines Verwaltungsgebäudes und die Schaffung zugehöriger Parkplätze unmittelbar südlich des bestehenden denkmalgeschützten Rathauses in Kleinblittersdorf. Für die Fläche des vorgesehenen Parkplatzes setzt der Bebauungsplan „Ortskern Kleinblittersdorf“ (2012) eine Grünfläche fest. Darüber ist die Planung nicht realisierungsfähig. Ziel der 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Ortskern Kleinblittersdorf“ ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung der Parkplätze für die Verwaltung zu schaffen.

 

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB i.V.m. § 13 BauGB teilgeändert.

 

Die genauen Grenzen des Geltungsbereiches der 1. Teiländerung des Bebauungsplanes „Ortskern Kleinblittersdorf“ sind dem beigefügten Lageplan zu entnehmen. Er umfasst eine Fläche von ca. 1.000 m2.

 

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Kleinblittersdorf sieht für das Plangebiet eine „gemischte Baufläche“ vor. Das Entwicklungsgebot gem. § 8 Abs. 2 BauGB ist somit erfüllt.

 

Die Bebauungsplan-Teiländerung ersetzt in ihrem Geltungsbereich den Bebauungsplan „Ortskern Kleinblittersdorf“ (2012).

 

Die 1. Teiländerung des Bebauungsplanes erfüllt die Vorgaben, um gemäß § 13a BauGB – Bebauungspläne der Innenentwicklung – i.V.m. § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt zu werden. § 13 Abs. 2 und 3 BauGB gelten entsprechend. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB und gem. § 13 Abs. 2 BauGB und § 13a Abs. 3 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB abgesehen wird.

 

hier: Ortskern Kleinblittersdorf, 1. Teiländerung BebauungsplanText

hier: Ortskern Kleinblittersdorf, 1. Teiländerung BebauungsplanPlan

 

 

 

Kleinblittersdorf, den 30.06.2017

Stephan Strichertz

Der Bürgermeister