20. November 2017
 
06.11.2017 17:13

Sanierung Kriegerdenkmal Dr.- Kirbs-Straße

Das Kriegerdenkmal und die unmittelbare Umgebung waren den gefallenen Soldaten nicht mehr würdig. Jetzt wurde das Kriegerdenkmal Dr.- Kirbs-Straße saniert und wieder auf Vordermann gebracht.

Das Kriegerdenkmal in der Dr. -Kirbs-Straße im Ortsteil Rilchingen-Hanweiler ist in den letzten Wochen in einem gemeinsamen Projekt der Gemeinde Kleinblittersdorf und der Neuen Arbeit Saar (NAS) einer intensiven Sanierung unterzogen worden.

„Den Opfern der Kriege“, so lautet eine der Innschriften auf dem Kriegerdenkmal. Die Anlage war in die Jahre gekommen, ziemlich marode, die Mauern beschädigt und das Geländer verunreinigt.  Deshalb entschied man sich seitens der Gemeinde Kleinblittersdorf für eine Generalsanierung. Man hatte in der Neuen Arbeit Saar, die sich mit ihren Beschäftigungsangeboten an arbeitslose Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wendet, die als Langzeitarbeitslose keine Beschäftigungschancen auf dem strukturell gewandelten Arbeitsmarkt haben, einen geeigneten Auftragnehmer gefunden, der die Mauern im Eingangsbereich des Platzes ausbesserte, verfugte und wieder instand setzte sowie das dazugehörige Geländer reinigte und farblich beschichtete. Darüber hinaus wurde ein Baumstumpf entfernt, sowie die komplette Kalksteinmauer einschließlich der Eingangstreppenanlage gereinigt und imprägniert.

Während diese Arbeiten durch die Mitarbeiter der Neuen Arbeit Saar erfolgte, ergänzte der Bauhof der Gemeinde Kleinblittersdorf den Gehwegbelag bis zur Bahnhofstraße mit Verbundsteinen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und dabei zeigte sich das große fachliche Können und Geschick aller Betei­ligten.

Das Kriegerdenkmal und seine Umgebung bieten nach diesem gut abgestimmten Arbeitseinsatz wieder einen würdevollen Rahmen für Trauerveranstaltungen, wovon sich Bürgermeister Stephan Strichertz bei einem Termin vor Ort vergewisserte.