20. September 2018
 
06.07.2018 13:57

Einladung zum Jumelage-Jubiläumsfest am 14. Juli 2018

50 Jahre Partnerschaft – das große Jumelage-Fest am 14. Juli an der Freundschaftsbrücke Groß- und Kleinblittersdorf – mit Festmeile in Großblittersdorf

Die Zahl 50 ist eine magische Zahl: Der 50. Geburtstag ist ein besonderer Geburtstag im Leben jedes Menschen, der ein halbes Jahrhundert vollenden kann und das Fest der Goldenen Hochzeit ist ein seltenes und bemerkenswertes Jubiläum im Leben eine Paares. 


Auch für unsere beiden Gemeinden ist diese "Goldene Hochzeit" nach 50 Jahren der Freundschaft ein zu würdigendes und freudiges Ereignis.

Als Großblittersdorf und Kleinblittersdorf vor 50 Jahren erste Kontakte zum Thema „jumelage“ knüpften, da trennte uns nur ein Fluss – die Saar. Heute ist dieser Fluss wieder unsere Verbindungslinie – mit der Freundschaftsbrücke. Deshalb steht das 50-jährige Partnerschaftsfest unter dem Motto „Freunde bauen Brücken“.

Gerne erinnern wir uns an die Urväter der Partnerschaft, die damaligen Bürgermeister von Groß- und Kleinblittersdorf, Marcel Maurer und Josef Hoffstetter, deren Engagement den Grundstein für die mittlerweile 50-jährige „jumelage“ am 13. Juli 1968 legte. 1998 wurde die gegenseitig versprochene Partnerschaft durch die Bürgermeister Robert Allmang und Günther Brettar erneuert und 2018 werden die jetzigen Bürgermeister Joel Niederlaender und Stephan Strichertz den Partnerschaftsvertrag bekräftigen.

Die „jumelage“ lebt, wenn Menschen sich begegnen. Und der Wunsch nach Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Partnerschaft lebt in den Menschen unserer beiden Orte. Viele Begegnungen auf kultureller und sportlicher Ebene sind der Beweis dafür, dass den Menschen beider Kommunen die Partnerschaft ans Herz gewachsen ist. Dies zeigten schon die vielen Veranstaltungen, die im Jubiläumsjahr 2018 stattgefunden haben und noch bis Ende des Jahres stattfinden. Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres markiert natürlich das Jubiläumsfest am 14. Juli 2018, das von zahlreichen Vereinen und Initiativen diesseits und jenseits gestaltet wird.

 

Am Samstag, den 14. Juli, laden daher Groß- und Kleinblittersdorf zum großen Fest ein. Eine charmante und vielseitige Festmeile von der Freundschaftsbrücke, zum Kanal und Freizeitgelände bis zu den zwei Kulturhallen hinter der Kirche in Grosbliederstroff erwartet die Besucher. Denn mit großer Kreativität und Gastfreundschaft gestalten die Groß- und Kleinblittersdorfer ihren Festtag, der unter dem Motto „Freunde bauen Brücken" steht. Zahlreiche Vereine und Institutionen aus den beiden Gemeinden runden das Angebot ab.

Aufgrund des überwältigenden Engagements der Ortsgemeinschaften wird das Fest umfangreich und fröhlich. Die Festmeile der mitmachenden Vereine zieht sich vom Kanal neben dem Canoë-Club mit zahlreichen Essenständen und Infoständen bis zur Kulturmeile am kleinen Foyer hinter der Kirche, in dem der Kleinblittersdorfer Patrick Zilch seinen Film „ Die deutsch-französische Freundschaft in Groß- und Kleinblittersdorf“ zeigen wird. Zwei Ausstellungen, eine naturkundliche zum „Schutz von Schwalben“ und eine Kunstausstellung mit Bildern von Klein- und Großblittersdorfer Sehenswürdigkeiten, sind ebenfalls vor Ort zu sehen. In der großen Kulturhalle, in der rue des fermes findet ein kleiner grenzüberschreitender „Biosphärenmarkt“ mit regionalen Produkten und Informationen in und außerhalb der Halle statt. Hinter ihren Produkten stehen engagierte Höfe, Manufakturen und Privatpersonen aus unserer Gemeinde, die sich mit Leib und Seele dem guten Geschmack und der Qualität ihrer Erzeugnisse verschrieben haben. 

 

Aber auch bei unseren kleinen Gästen kommt ganz sicher keine Langeweile auf, denn ein Kinderflohmarkt und Kinderanimations-Angebot der einzelnen Vereine bieten auch ihnen ein abwechslungsreiches Angebot.

 

Natürlich wird beim Gang über die Festmeile auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen und lässt das Wasser im Mund zusammen laufen: es wird eine Fülle von regionalen Spezialitäten für Leib und Seele angeboten. Hier verführt der Duft von appetitlichen Kreationen, es locken brutzelnde Rostwürste, ein Biss noch in einen knackfrischen Wiener und ein Stück selbstgemachter Kuchen zum Schluss „gehen immer“. 

 

Die beiden Bürgermeister Stephan Strichertz und Joel Niederlaender versprechen mit Blick auf das Festprogramm „am 14. Juli können Interessierte unseren Ort, die Vereine und dahinter stehenden Menschen kennen lernen, die unsere beiden Gemeinden ausmachen“. Das Fest beginnt um 10 Uhr mit der Eröffnung des Marktes, um 11.30 Uhr fetzt die Rexroth-Band ein Frühschoppenkonzert am Canoë-Club. Um 15 Uhr findet an der Freundschaftsbrücke der offizielle Teil mit Grußworten und Erneuerung des Partnerschaftsvertrages und Pflanzung eines Friedensbaumes statt. Das „orchestre municipale“ bereichert das Programm mit der Europahymne während Luftballons mit dem Europamotiv zum Fliegen gebracht werden. Danach gibt der bekannte saarländische Sänger Schorsch Seitz das Lied von der „Blittersdorfer Brick“ zum Besten. Um 16 Uhr rundet ein Drachenbootrennen auf dem Kanal das Programm ab.

 

Den Besuchern bietet sich am 14. Juli auf alle Fälle spannende Aktionen und wir, die Festveranstalter, freuen uns, an diesem Feiertag von 10 bis 18 Uhr Ihre Gastgeber sein zu dürfen.