11. Dezember 2017
 

KULTURORT WINTRINGER KAPELLE

Der Wintringer Hof bei Kleinblittersdorf wird heute von der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e.V. als Bioland-Hof bewirtschaftet.

 

Landwirtschaft und sozialer Auftrag haben sich an diesem außergewöhnlichen Ort seit dem Impuls der Gründermönche des Mittelalters bis heute bewahrt und schaffen gemeinsam mit dem hier noch erlebbaren kulturellen Erbe das Bewusstsein für ökologische Landwirtschaft, soziale Verantwortung und regionale Identität.

 

Mit der Entwicklung des KulturOrtes Wintringer Kapelle, in den Resten der im Herzen des alten Hofes gelegenen mittelalterlichen Prioratskirche, schließt der Kulturfaktor einen synergetischen Kreislauf. Modellhaft wächst hier ein Ankerpunkt an einer der Pforten des Biospärenreservates Bliesgau, an dem sich Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen begegnen und aus den unterschiedlichsten Gründen auch ein Nutzen für die Gesamtregion hervorgeht.

 

Hinter dem KulturOrt Wintringer Kapelle steht der Leitgedanke, die Besonderheiten des mittelalterlichen Bauwerks, seine poetische Kraft und seine wandelvolle Geschichte auf behutsame und authentische Weise kulturell zu nutzen. Darüber hinaus bietet der ursprünglich sakral geprägte Raum einen Ort der Kontemplation, der Stille, des Rückzugs und der Begegnung.

 

www.kulturort-wintringer-kapelle.de

 


PER ANNUM

Im Rahmen des Kulturprojektes per annum nehmen KünstlerInnen auf gleichermaßen sinnliche und intellektuelle Weise Impulse auf, um die Erfahrungsräume dieses bedeutsamen Ortes durch einen eigenständigen künstlerischen Beitrag zu erweitern und weiterzutragen. Dabei ist auch die spezifische Kulturlandschaft in die der Wintringer Hof eingebettet ist von Bedeutung. Das künstlerische Programm wechselt per annum jeweils zur Sommersonnenwende im Juni mit einem Sommerfest und Johannisfeuer vor der Kapelle.

 

www.kulturort-wintringer-kapelle.de/pages/perannuml