11. Dezember 2017
 

Bliesransbach

Die Wendalinuskapelle
Foto Wendalinuskapelle

2396 Einwohner, 8,59 km².


Nur einen Katzensprung entfernt liegt der beschauliche Ortsteil Bliesransbach. Mit grünen Wiesen, sprudelnden Bächen und einer anregenden Wiesenlandschaft kommt der Spaziergänger voll auf seine Kosten, wenn er bei guter Sicht den Blick über die Vogesen schweifen lassen kann.
Erste urkundliche Erwähnung 796 als Besitz des Klosters Hornbach bis zu dessen Auflösung 1560.


Die alte Kirche (auch Dom genannt)
Foto Die alte Kirche (auch Dom genannt)

Besonders sehenswert ist hier die alte Kirche, die heute als Pfarr- und Jugendheim genutzt wird. Der einfache Saalbau entstand 1779 durch Umbau und Erweiterung eines Vorgängerbaues des 17. Jahrhunderts durch den Saarbrücker Baumeister Lautemann.




Der Sucé-sur-Erdre-Platz
Foto Der Sucé-sur-Erdre-Platz


Bliesransbach pflegt seit Jahren eine Städtepartnerschaft mit dem französischen Sucé-sur-Erdre. Mit der Namensgebung des neuen Dorfplatzes wollte man der Bedeutung dieser Partnerschaft besonderen Ausdruck verleihen.